Anlegerprofil für Internetkunden

Für den selbständigen Wertpapierhandel in Mein ELBA

Bei der Durchführung von Wertpapieraufträgen sind wir aufgrund des Wertpapieraufsichtsgesetzes verpflichtet, mittels Anlegerprofil Informationen zu Erfahrungen und Kenntnissen mit Wertpapierveranlagungen von Kunden einzuholen. Diese Angaben benötigen wir um eine Angemessenheitsprüfung durchzuführen.

Erfahrungen und Kenntnisse

In dieser Kategorie werden Ihre Erfahrungen und Kenntnisse in folgenden 5 Produktklassen abgefragt:

  • Anleihen
  • Aktien
  • Fonds
  • Zertifikate
  • Sonstige Produkte: Optionsscheine, Sonstiges

Wird eine dieser 5 Risikoklassen angehakt, werden die weiterführenden Felder ("Ich tätige Geschäfte dieser Kategorie bereits mehr als", "Häufigkeit der Geschäfte", "Umfang der Geschäfte in den letzten 3 Jahren" und "Erwerb der Kenntnisse durch") zu Mussfeldern. Wird die Kategorie "Sonstige Produkte" angehakt, ist verpflichtend zu erfassen, in welcher der Untergruppen (Optionsscheine oder sonstige Produkte) der Kunde bereits über Erfahrungen bzw. Kenntnisse verfügt.

Auftragsprüfung

Im Zuge der Auftragserteilung wird geprüft, ob das Produkt, das erworben wird, für den Kunden angemessen ist, sprich ob der Kunde Erfahrungen und Kenntnisse zu der Wertpapierart hat. Verfügt der Kunde über keine Erfahrungen und Kenntnisse zur Wertpapierart wird der Hinweis "WARNUNG: Der Auftraggeber verfügt zum gewählten Produkt über keine Erfahrung bzw. Kenntnisse. Das gewählte Produkt ist daher für den Auftraggeber nicht angemessen." ausgegeben. Der Auftrag kann jedoch trotzdem erteilt werden.

Es erfolgt jedoch keine Prüfung, ob das gewünschte Finanzinstrument (Wertpapier) den Anlagezielen, den finanziellen Verhältnissen oder der Risikotoleranz des Kunden entspricht.

Wartung des Anlegerprofils

Der Kunde kann sein Anlegerprofil in Mein ELBA nicht ändern, sondern ausschließlich beim Berater. Die vorgenommenen Änderungen werden umgehend aktiv.