Die Erntezeit naht!

Dividendensaison im Anmarsch

Die Erntezeit naht

Die Suche nach Rendite bleibt weiter das wichtigste Thema unter den Anlegern. Alle Jahre wieder geraten daher die Dividendenausschüttungen im Frühling in den Fokus: Sie sind eine Alternative zu den niedrigen Zinsen. Sprudelnde Unternehmensgewinne sorgen auch heuer für steigende Ausschüttungen.

Weiterhin kein einfaches Spiel für Investoren: Ein großer Teil des gesamten Staatsanleiheuniversums der Eurozone notiert immer noch im Bereich der Nullmarke. Kauft man sich eine zehnjährige österreichische Staatsanleihe, so erhält man dafür aktuell 0,77 Prozent. Ähnlich sieht es in Deutschland aus, hier sind es 0,56 Prozent.


Lichtblick  Lichtblick Dividenden

Doch zum Glück gibt es Dividenden – damit kann man nämlich durchaus auf solide Ernten hoffen. Die durchschnittliche prognostizierte Dividendenrendite für 2018 im ATX und DAX liegt jeweils bei rund drei Prozent. Den Hauptertrag bringt dabei alljährlich der Mai: Alleine im DAX werden die Unternehmen im Wonnemonat rund 22 Milliarden Euro verteilen.

Global gesehen werden übrigens gigantische Dimensionen erreicht: Laut einer Studie wurden im Gesamtjahr 2017 1,25 Billionen US-Dollar an Dividenden ausgeschüttet – das entspricht einem Anstieg von über sieben Prozent im Vergleich zu 2016.
 

Hilfe Hilfe für die Titelauswahl

Diese Gewinnausschüttungen spielen also eine wichtige Rolle für die realen Erträge am Depot. Daher ist die Dividendenrendite für viele ein Gradmesser bei der Anlageentscheidung. Doch Anleger, die nur auf diese Kennzahl achten, können sich damit durchaus die Finger verbrennen. Ist nämlich etwa vor kurzem der Aktienkurs eines Unternehmens wegen schlechter Geschäftsaussichten eingebrochen, ist die Dividendenrendite – die ja das Verhältnis der Dividende zum aktuellen Kurs darstellt – plötzlich höher.

Viel wichtiger ist es also, auf die Dividendenhistorie zu schauen. Unternehmen, die bereits seit Jahrzehnten vernünftig wirtschaften und jährlich Dividenden ausschütten, sind sicher die bessere Wahl als solche, die zwischenzeitig eine hohe Dividendenrendite aufweisen. Analysten, wie etwa von Raiffeisen RESEARCH, bewerten diese Titel regelmäßig und geben ihre Einschätzungen ab. 
 

Das Einmaleins der Dividende

  • Was ist die Dividende?
    Die Dividende ist jener Teil des Unternehmensgewinns, den das Unternehmen an die Aktionäre ausschüttet. Die Höhe dieser Ausschüttung wird jeweils im Rahmen der Hauptversammlung festgelegt.
     
  • Was ist die Dividendenrendite?
    Die Dividendenrendite ist ein täglich schwankender Wert, der sich aus dem Verhältnis der Dividende zum aktuellen Aktienkurs ergibt. Sie gibt also die momentane Verzinsung des investierten Kapitals zum aktuellen Kurs an.
     
  • Wann wird die Dividende ausgeschüttet?
    Die Höhe der Dividende wird vom Vorstand vorgeschlagen und von der Hauptversammlung beschlossen. Die Gewinnausschüttung erfolgt kurz nach der Hauptversammlung.


Ihr Berater in Ihrer Raiffeisenbank informiert Sie gerne näher zu diesem Thema.

Stand: März 2018


Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketingmitteilung, welche von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Marketingmitteilung stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt samt allfälligen Nachträgen beim jeweiligen Emittenten auf. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.boerse-live.at/disclaimer