Gur für mich. Gut für die Umwelt.

Financial Happiness im doppelten Sinn

Gut für mich. Gut für die Umwelt.
 

Veranlagen, um den niedrigen Zinsen zu entkommen und dabei noch Gutes bewirken: Warum Investieren doppelt zufrieden machen kann.

Merken auch Sie, wie sich die Welt verändert? Hat man noch vor zehn Jahren stolz berichtet, wie lange und oft man in den vergangenen Monaten im Flugzeug gesessen hat, schweigt man sich heute darüber lieber aus. Und informiert sich vielleicht sogar im Internet, ob es nicht auch eine passende Zugverbindung gäbe.

Elektroautos werden in Betracht gezogen. Im Supermarkt verglichen, woher denn das Obst und Gemüse kommt und gegebenenfalls übt man sich in Verzicht, weil man den Apfel aus Chile doch nicht unbedingt haben möchte. Wir blicken kritischer auf unsere Shoppinggewohnheiten: Muss es wirklich das zehnte T-Shirt um fünf Euro sein? Denn eigentlich weiß man ja, unter welchen Bedingungen das Stück hergestellt wurde, das noch dazu nach der dritten Wäsche ohnehin oft völlig die Form verliert.

Innerhalb weniger Jahre hat sich das Thema Nachhaltigkeit in vielen Köpfen verwurzelt. Auch beim Investieren.

Sanft zur Umwelt, streng zu den Emittenten

Viele Anlegerinnen und Anleger befürchten, dass grüne Geldanlage lediglich ein „Mascherl“ umgebunden bekommen hat. Aussen hui und innen pfui. Dass dem beim Pionier der grünen Geldanlage, der KEPLER-FONDS KAG, nicht so ist, berichtet uns Fondsmanager Dr. Florian Hauer:

„Bei KEPLER gelten streng definierte Kriterien, worin wir investieren dürfen. Im sogenannten Anlageuniversum befinden sich nur jene Unternehmen und Länder, die im ISS-ESG (vormals oekom Research)-Nachhaltigkeitsrating den Prime-Status erreichen. Somit kommen nur die Vorreiter einer Branche in Bezug auf ethisch-nachhaltige Kriterien zum Zug. Außerdem gelten natürlich auch Ausschlusskriterien: In Unternehmen aus Branchen wie Atomenergie oder Rüstung wird nicht investiert“.

Und die Performance?

Florian Hauer zeigt sich zufrieden: „Wir können uns bei unseren fünf nachhaltigen Fonds im längerfristigen Bereich überall über attraktive Renditen freuen.“ Und das ist ein Plus, das nicht belastet. Im Gegenteil: „Dass mittlerweile soviel Kapital an nachhaltig arbeitende Unternehmen fließt, wird von der Konkurrenz schon genau beobachtet. Das ist vielfach der Ansporn und somit die Initialzündung, sich ebenfalls auf ökologischere Pfade zu begeben. In den letzten paar Jahren wurde ein riesiger Prozess in Gang gesetzt, der sich höchstens noch weiter verstärken wird“.

Doppelt gut

Ein möglicher Zuwachs am Depot UND das gute Gefühl, in die Musterschüler dieser Welt zu investieren. Finanziell gut zu sich zu sein, muss lange nicht bedeuten, dies auf Kosten anderer zu tun. Und die Möglichkeiten sind mittlerweile vielfältig. Wenn Sie sich auch für die doppelte Happiness interessieren, sprechen Sie doch einfach mit Ihrem persönlichen Berater.


Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Werbung, welche von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Werbung stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung einer individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.boerse-live.at/disclaimer