Fonds: Geld in einem Glas
© jpgfactory
Investmentfonds für jeden Geschmack

Wer in Investmentfonds investiert, entscheidet sich für die Vielfalt in der Veranlagung, attraktive Renditechancen und die Streuung möglicher Risiken.

Das ist Geldanlage mit Vielfalt

Mit Investmentfonds können Sie in Ihrem Depot eine große Bandbreite an Wertpapieren mit unterschiedlichen Ertrags- und Risikoerwartungen abdecken und Akzente in der Geldanlage (z.B. mit Ethikprodukten) setzen.

Breit gestreut

Mit einem Investmentfonds kaufen Sie ein ganzes Bündel an Wertpapieren und erreichen so mit nur einem Anlageprodukt eine breite Streuung. 

Vielseitig

Investmentfonds gibt es mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten. Nachhaltigkeit oder demografischer Wandel - mit dieser Anlagekategorie können Sie Akzente setzen. 

Ertragreich

Viele Investmentfonds eignen sich dank interessanter Ertragsaussichten gut zur langfristigen Vorsorge. Unser neuer Vorsorgerechner unterstützt Sie bei der Planung Ihrer Veranlagungsziele.

So funktionieren Investmentfonds

Die Idee, Geld in Fonds anzulegen, entstand bereits im 18. Jahrhundert in den Niederlanden. Mit dem Fonds „Eintracht macht stark“ wollte man Kleinanlegern den Zugang zum Kapitalmarkt ermöglichen, der damals nur Wohlhabenden vorbehalten war. Auch heute stellt ein Investmentfonds das gemeinsame Vermögen von vielen Anlegern dar. Das Grundprinzip des „Topfes“, in den man als Investor einzahlt, blieb erhalten.

Dieses Vermögen investieren Fondsmanagerinnen bzw. Fondsmanager in verschiedene Wertpapiere. Das eingesetzte Kapital wird breit gestreut und mögliche Kursverluste einzelner Wertpapiere können durch die positive Entwicklung anderer wieder aufgehoben werden. Als Anleger hat man den Vorteil, dass man bereits mit kleinen Beträgen an den Chancen der Kapitalmärkte teilhaben kann.

Fonds: Funktionsweise
©Prostock-studio - stock.adobe.com

Schon gewusst?

Zu beachten

  • Je nach gewähltem Investmentfonds haben Sie die Chance auf Wertsteigerungen in unterschiedlicher Höhe. Vorteilhaft bei Fonds ist die breite Streuung des eingesetzten Kapitals.
  • Für Anleger ist der Aufwand sehr gering, da der "Topf" von einem professionellen Fondsmanager verwaltet wird. Investments sind bereits mit geringen Beträgen möglich.
  • Das Kapital von österreichischen Investmentfonds ist gesetzlich als Sondervermögen geschützt. Das heißt, Kundengelder werden getrennt vom Vermögen der Kapitalanlagegesellschaft verwahrt und verwaltet.
  • Welche Renditen Investmentfonds erreichen hängt wesentlich von der Entwicklung der Anlageklassen (Aktien, Anleihen etc.) ab, in die sie investieren. Dabei sind definitive Aussagen für die Zukunft nicht möglich. Generell könnte man sagen, dass Fonds mit einem Anleihenschwerpunkt eher für sicherheitsorientierte Anleger und Fonds mit einem Aktienschwerpunkt eher für risikobewusste Anleger geeignet sind.
  • Bei Investmentfonds ist es wichtig, einen bestimmten Anlagehorizont zu berücksichtigen. Vor allem Fonds, die vorwiegend in Aktien investieren, gelten als langfristige Investments. So können Kursschwankungen ausgeglichen werden.

Schon gewusst?

  • Je nach gewähltem Investmentfonds haben Sie die Chance auf Wertsteigerungen in unterschiedlicher Höhe. Vorteilhaft bei Fonds ist die breite Streuung des eingesetzten Kapitals.
  • Für Anleger ist der Aufwand sehr gering, da der "Topf" von einem professionellen Fondsmanager verwaltet wird. Investments sind bereits mit geringen Beträgen möglich.
  • Das Kapital von österreichischen Investmentfonds ist gesetzlich als Sondervermögen geschützt. Das heißt, Kundengelder werden getrennt vom Vermögen der Kapitalanlagegesellschaft verwahrt und verwaltet.

Zu beachten

  • Welche Renditen Investmentfonds erreichen hängt wesentlich von der Entwicklung der Anlageklassen (Aktien, Anleihen etc.) ab, in die sie investieren. Dabei sind definitive Aussagen für die Zukunft nicht möglich. Generell könnte man sagen, dass Fonds mit einem Anleihenschwerpunkt eher für sicherheitsorientierte Anleger und Fonds mit einem Aktienschwerpunkt eher für risikobewusste Anleger geeignet sind.
  • Bei Investmentfonds ist es wichtig, einen bestimmten Anlagehorizont zu berücksichtigen. Vor allem Fonds, die vorwiegend in Aktien investieren, gelten als langfristige Investments. So können Kursschwankungen ausgeglichen werden.
Nachhaltige Geldanlage: Münzen in einem Glas und Pflanze wächst raus
© RomoloTavani

Schwerpunkte setzen: Nachhaltig veranlgen

Die Zusammenstellung des Depots kann auch Ausdruck der persönlichen Lebensweise sein. Nachhaltige Veranlagungen tragen dem Umwelt- und Sozialgedanken Rechnung ohne dabei auf Rendite zu verzichten. Die KEPLER-FONDS KAG ist mit ihren Produkten österreichweit ein Pionier in Sachen ethischer Veranlagungen und zählt international zu den besten Fondsgesellschaften.

Fondssparen mit kleinen Beträgen

Haben Sie´s gewusst? In viele Investmentfonds können Sie monatlich mit kleinen Beträgen ansparen und so in kleinen Schritten für Ihre Zukunft vorsorgen.

Tulpenfeld
© (C) Sjoerd van der Wal 2018 ((C) Sjoerd van der Wal 2018 (Photographer) - [None]

RECHTLICHE HINWEISE

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Werbung, welche von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG (RLB OÖ) ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Sie wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen. Diese Werbung ist unverbindlich, stellt weder eine Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung, noch eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar und ersetzt nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenberater im Rahmen eines individuellen und auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers abgestimmten Beratungsgesprächs. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die RLB OÖ übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Die Wertentwicklung von Fonds wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf den veröffentlichten Fondspreisen, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In den durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Der aktuelle Prospekt (in deutscher bzw. englischer Sprache) sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen - Kundeninformationsdokument (KID - in deutscher Sprache) liegen bei der jeweiligen Verwaltungsgesellschaft, der Zahl- bzw. Vertriebsstelle oder beim steuerlichen Vertreter in Österreich auf. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.boerse-live.at/disclaimer