Limits im Börsehandel: junge Frau läuft Treppen im Stadion hoch
Limits im Börsenhandel

Schutz für Ihr Depot

Limits im Börsenhandel

Bei der Erteilung von Wertpapieraufträgen gibt es mit sogenannten Limits ein Hilfsmittel, mit dem Sie Käufe und Verkäufe an der Börse besser steuern können. Gewusst wie, wollen Sie darauf künftig sicher nicht mehr verzichten.

Abgesichert

Bei schwankenden Märkten schaffen Limits mehr Sicherheit für Ihr Depot und fangen mögliche Kursausschläge ab.

Vielseitig

Limits gibt es in verschiedenen Ausgestaltungen. Sie sind sowohl bei Kauf- als auch bei Verkaufsaufträgen sinnvoll.

Unkompliziert

Limits können einfach verwendet werden. Bei der Erfassung helfen Ihnen Grafiken und Tipps direkt in Mein ELBA.

 

Abgesichert

Bei schwankenden Märkten schaffen Limits mehr Sicherheit für Ihr Depot und fangen mögliche Kursausschläge ab.

Vielseitig

Limits gibt es in verschiedenen Ausgestaltungen. Sie sind sowohl bei Kauf- als auch bei Verkaufsaufträgen sinnvoll.

Unkompliziert

Limits können einfach verwendet werden. Bei der Erfassung helfen Ihnen Grafiken und Tipps direkt in Mein ELBA.

 

Diese Limit-Arten gibt es

Mit den sogenannten „Limits“ bestimmen Sie zu welchem Kurs ein Kauf oder Verkauf an der Börse durchgeführt werden soll.

Hat für Sie die sofortige Durchführung Priorität, wählen Sie die Auftragsart "Bestens" und Auftrag wird zum nächstmöglichen Kurs ausgeführt (Voraussetzung: Liquidität ist vorhanden). Hat für Sie Sicherheit Priorität, können Sie Limits einsetzen. Stellen Sie sich vorab die folgenden Fragen:

  • Wieviel möchte ich bei einem Kauf maximal bezahlen?
  • Wieviel möchte ich bei einem Verkauf mindestens erhalten?

"Bestens"-AUFTRAG

  • Der Auftrag wird ohne Limit zum nächstmöglichen Kurs ausgeführt. 
  • Der Ausführungskurs ist im Vorfeld nicht bekannt, er kann oberhalb oder unterhalb des aktuellen Kurses liegen. 
  • Die sofortige Ausführung hat hier Priorität.


Eingabe:
Auswahl der Limitart „Bestens“.

Es erscheint kein zusätzliches Eingabefeld.

Auswahl der Limitart "Betrag"

  • Beim Kauf wird der Auftrag zu maximal dem eingegebenen Limit oder günstiger ausgeführt.
  • Beim Verkauf wird der Auftrag zu mindestens dem eingegebenen Limit oder teurer ausgeführt. 
  • Limit-Aufträge eignen sich für volatile Märkte, ein guter Preis hat Priorität.


Eingabe:
Auswahl der Limitart „Betragslimit“.

Es erscheint ein Eingabefeld, wo die Limithöhe eingetragen werden muss.

Grafik Betrags Auftrag
Beispiel Kauf

Auswahl der Limitart "Stop Market"

  • Der Auftrag wird aktiv, sobald der Kurs die gesetzte Stopmarke erreicht hat. 
  • Anschließend wird der Auftrag zum nächstmöglichen Kurs ausgeführt. 
  • Der Ausführungskurs ist im Vorfeld nicht bekannt, dieser kann oberhalb oder unterhalb der Stopmarke liegen.


Eingabe:
Auswahl der Limitart „Stop Market“.

Es erscheint ein Eingabefeld, wo die Stopmarke eingetragen wird. 

Auswahl der Limitart "Stop Limit"

  • Der Auftrag wird aktiv, sobald der Kurs die gesetzte Stopmarke erreicht hat. 
  • Anschließend wird der Auftrag zu den Bedingungen eines Betragslimits ausgeführt.


Eingabe:
Auswahl der Limitart „Stop Limit“.

Es erscheinen zwei Eingabefelder, wo die Stopmarke und die Limithöhe eingetragen werden. 

Grafik Stop Limit Auftrag
Beispiel Kauf

Gut zu wissen

» Sie müssen nicht unbedingt ein Limit setzen (Ausnahme: Wertpapier notiert unter Kurs 1,00), es ist allerdings sehr zu empfehlen. Denn die Angabe eines Limits schützt davor, dass Sie ein Wertpapier entweder zu teuer kaufen oder zu günstig verkaufen.

» Bei Stop Market und Stop Limit Aufträgen muss die Stopmarke bei einem Kauf zwingend über und bei einem Verkauf zwingend unter dem aktuellen Kurs liegen.

» Stop Limit Aufträge sind nur an ausgewählten Börsen (zB XETRA-Börsen Wien und Frankfurt) möglich.
 

Bei Fragen steht Ihnen Ihr persönlicher Berater in der Raiffeisenbank gerne zur Verfügung.

Stand: Juni 2020